Adieu, mein liebes Rad

Ich hab mir gedacht, ich fahre so lang mit dem Rad, wie ich mir keine Gedanken mache. Heute jedoch, wo ich das Gefühl hatte, dass mein Bauch für das Rad schon zu groß wird und wo ich plötzlich bei jeder Kreuzung ängstlich war, hab ich mir gedacht, ich werde es jetzt wegstellen.

Morgen kauf ich mir eine Straßenbahnkarte für das nächste halbe Jahr und werde dann wohl viel zu Fuß gehen und die Öffentlichen nutzen. *Schmerz*

Advertisements
Veröffentlicht in Die Ballonisierung. 3 Comments »

3 Antworten to “Adieu, mein liebes Rad”

  1. the rufus Says:

    Kauf Dir eine Jahreskarte – das Töchterlein wird nicht im Kindersitz sitzen wollen. 😉

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    Bei 300 Euro Kosten setzt bei mir so ein Röcheln ein, das sich immer weiter steigert, je näher ich zum Bankomaten komme. 😉 Ich kaufe mal ein halbes Jahr und dann nochmal. Dann leb ich ja vom Kindergeld 😛 – Andererseits hab ich mir die Preise angeschaut. Es sind 157 zu 284. Da ist es eigentlich auch schon wurscht. Und bis sie gut sitzen kann, fällt das Rad wohl flach. Kann man Kinder, die gut sitzen können, schon mit dem Rad transportieren? – Fragen über Fragen. Ich hoff, der Babypflegekurs sagt mir das alles. 😉

  3. sommerschwester Says:

    Ich finde das eine richtige Entscheidung. Man sollte nur tun, womit man sich wohl fühlt….
    Was Deine Fragen angeht: Da kann ich Dir allerdings so gar nicht weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Nadine


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: