Tod durch Rasen

Gestern in der Früh wie ich schlaftrunken Ö1 einschalte und jemanden reden höre, was das für eine Tragödie ist, war ich schlagartig wach und fragte mich, was um alles in der Welt ich versäumt habe in der Nacht. Denn die Stimme des Landesrat Dörfler (wie ich dann mitbekommen hatte) klang bedrückt. Dann hatte ich kapiert worum es ging, aber da das Gerede so langsam ging, hab ich den Computer hochgefahren um zu erfahren, was passiert war.

Es ist furchtbar, wenn ein Mensch plötzlich aus dem Leben gerissen wird. Ich nehme an, es geht den meisten Menschen so, dass sie das genauso anrührt wie mich auch. Da ist es eigentlich egal, um wen es geht (und ob man die politische Meinung in keinster Weise teilt), es ist immer ein Mensch.

Heute muss ich lesen, dass er in der 70er Beschränkung 142 km/h gefahren ist. Und bald danach (so 100 m) kommt einer 50er Beschränkung. Er ist also an dieser Stelle um 72 km/h zu schnell gewesen. Das bedeutet auch: Er wurde nicht aus dem Leben gerissen, er hat sich aus dem Leben gerissen. Er hat das gefährliche Verhalten selber gesetzt. Es war kein Attentat (Gott sei Dank, wie fürchterlich, wenn wir sowas hier hätten), kein Reh, kein Herzinfarkt, kein gar nichts. Es war ein wahnsinnig gefährliches und gefährdendes Verhalten.

Jemand, der an einer Stelle mit der Beschränkung (es war wohl ein Ort, denn er hat immerhin ein Verkehrszeichen (mit der Geschwindigkeitsbeschränkung und dem Ort) umgemäht, mit 142 fährt, wo 70 vorgeschrieben ist, riskiert seinen Tod. Jemandem, der bei Verstand ist, ist sowas klar bzw. sollte sowas klar sein.

Er riskiert auch mit, dass um halb zwei in der Früh, vielleicht Sohn oder Tochter des Hauses hinter der Thujenhecke den Freund/die Freundin verabschiedet. Andere Straßenverkehrsteilnehmer werden auch gefährdet. Gott sei Dank ist dieser Frau, die diesen Horror mitansehen musste, nichts passiert. Schlimm genug, dass sie wahrscheinlich fürchterlich erschrocken sein wird. Wie kommt sie eigentlich dazu sowas miterleben zu müssen? Wie kommt man dazu mit etwas, das wohl von den meisten als erschütternd gesehen wird, so ein plötzlicher, tragischer Tod, so konfrontiert zu werden?

Der Standard schreibt online „Rasen Hauptursache für tödliche Unfälle“, dass 35,8 Prozent aller tödlichen Unfälle durch Rasen passieren. Dort wird auch geschrieben, dass die LenkerInnen Geschwindigkeitsbeschränkungen als Richtgrößen akzeptieren. Wenn es nur das gewesen wäre. Dann wäre er 80 km/h gefahren. Und hätte sowas nicht mit sich anstellen können. Dann hätte er sich ein paar Rippen gebrochen.

Als Ehefrau wäre ich todtraurig, wenn ich meinen Mann verlieren würde. Aber ich wäre auch bald verdammt wütend, dass er so ein unnötiges Risiko eingegangen ist. Selber. Und auch für andere, die da gewesen sind und auch noch da sein hätten können.

Advertisements
Veröffentlicht in Dieses und Jenes. 2 Comments »

2 Antworten to “Tod durch Rasen”

  1. the rufus Says:

    Hm, tja, hast wohl ziemlich recht … vielleicht aber auch nicht ganz, wenn man liest, wie viel die Politiker (von wem/was auch immer) getrieben werden zu fahren – so soll er im Wahlkampf in nur 3 Wochen sage und schreibe 29.000 km mit dem Auto absolviert haben – ich habe es nachgerechnet es wäre schier unglaublich, wenn dazwischen noch Veranstaltungen stattgefunden haben. In dieser Haut möchte ich nicht gesteckt haben oder stecken, auch wenn sie noch so lebendig wäre …

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    getrieben werden zu fahren… von wem? Sucht man es sich nicht aus, was man macht im Leben und wieviel man davon macht? – Und ich denke, dass er meist mit Chauffeur unterwegs gewesen ist. Dass er diese km nicht selber gefahren ist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: