Advent

Ja, so geht er dahin. Ich kann mich nicht erinnern, wann der Advent je so schnell verflogen ist. Und wann er mir so wenig bewusst war. Ich mag die Zeit sehr gern und erlebe normalerweise jeden Tag. Heuer hat sich mein Energielevel verschoben. Meine Kraft geht in die Ballonisierung, ich versuche zu überleben. Ich arbeite an zwei Tagen die Woche, erledige was unbedingt erledigt werden muss und gehe überall hin wo ich muss. Den Rest sag ich ab. 32. Woche, da kann frau schon müde werden. Ich werde – ab Mittwoch bin ich in Mutterschutz 😀 – die restliche Zeit zum großen Teil auf der Couch verbringen und mir wird nicht langweilig sein. Für Langeweile bin ich viel zu müde. So kommt es mir vor. Mein Rücken wird es mir danken. Der tut mir nämlich weh. Gleich wie meine Mutterbänder. Das zieht sich ja schon von Anfang an durch. Ballonisieren ist anstrengend. Und ballonig bin ich schon. Ziemlich sogar. Unlängst frug man mich, ob es zwei wären und ob es zu Weihnachten wohl so weit ist. 😉

Gut.

Aus dem Ortstafelland noch die Geschichte mit der Schneefräse. Ich liebe die Schneefräsengeschichte, außer wenn ich mit meiner Mutter telefoniere, dann kann ich nur mehr laut schreien. Und das kommt so. Die Schneefräse ist aus den 80er Jahren. Qualitätsarbeit. Tolle Leistung. Kleines Manko: Man braucht einen männlichen Nachbarn um sie zu starten. In der Frauenherrschaft (cooles Wort 😉 ) meiner Familie schafft es keine. Leider arbeiten männliche Nachbarn um die Zeit wo meine Mutter, die zu Hause ihr Geschäft hat, schneefräst. Oder es versucht. Jahrelang haben wir am Telefon diskutiert. Sie: „Mir tun die Arme so weh vom Schneeschaufeln.“ Ich: „Bitte legt Euch eine Schneefräse zu.“ Sie: „Wir haben eine Schneefräse.“ Ich: „Vorteilhaft wäre es, wenn sie auch jemand starten könnte.“ Sie: „Es kann sie der M. starten.“ Ich: „Aber der M. ist nie da, deswegen schaufelst Du ja.“ Sie: „Aber so eine gute Qualität kriegt man nie wieder. Heute wird doch nur mehr Müll gebaut.“ Ich: „Was nützt Dir die Qualität, wenn Du Dich nicht daran erfreuen kannst?“ …. Und das geht so weiter. Jetzt, in Kärnten ist das totale Schneechaos ausgebrochen, meine Mutter am Telefon: „Mit tun die Arme so weh vom Schneeschaufeln.“ Ich, lachend: „Ich will ja nichts sagen, ich will zu dem Thema nichts sagen, kauft Euch endlich eine Schneefräse, die Ihr starten könnt.!“ Sie: „Wir haben eine neue Schneefräse, aber die ist so leicht, sie ist so ein Müll.“

Ok. Ich weiß nicht, was so kompliziert daran ist eine gescheite Schneefräse zu kaufen und sie zu benutzen. Wahrscheinlich durchblicke ich das nicht von Graz aus. Weil wir haben hier keinen Schnee. Wir haben hier fast nie Schnee. 😉 Abgesehen davon halte ich es für keinen Zufall, dass man mir von der neuen Schneefräse nichts sagte. Ich hatte in den Wintern von 2002 bis 2008 völlig Recht. Obwohl ich nur in Graz bin. 😉

Advertisements

2 Antworten to “Advent”

  1. Silvia Says:

    Hallo Kathi,

    ich wünsche Dir auf diesem Wege FROHE WEIHNACHTEN und natürlich alles Gute für das neue Jahr!!!

    Ich drück dann mal die Daumen an meinem (unserem) Geburtstag!

    LG
    Silvia

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    Hallo Silvia,

    vielen lieben Dank und Dir auch Frohe Weihnachten und alles Gute! Ich werde es mitteilen, wenn sie da ist 🙂 Und danke für die Daumen 😉

    Liebe Grüße

    Kathi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: