Aus dem Kärntner Brautführer: Körperpflege – Schönheitspflege

„es sind sogar uralte Weisheiten, die Jahrhunderte vor uns schon von klugen Frauen befolgt wurden und wesentlich zu ihrem Lebensglück und ihren Erfolgen beigetragen haben. … In wenigen Jahren würde zweifellos der häßĺiche Mensch ausgestorben sein, wenn man die Kunst, schön zu sein, von Jugend auf systematisch erlernte. … Man verlangt von einer Frau, dass sie schön sei im Sinne der Gepflegtheit, der Beherrschtheit. Schönheit und Liebreiz einer Frau, die in der Gepflegtheit ihren höchsten ästhetischen Aussdruck finden, bedürfen jedoch einer sehr sorgsamen Betreuung … Gepflegte Schönheit gibt dem Dasein der Frau einen besondern Wert, gutes Aussehen gibt ihr die innere Sicherheit, die notwendig ist auf dem Wege ihres Lebens. Schönheit und Liebe sind eng miteinander verbunden und deshalb hütet und fördert jede kluge Frau dieses kostbare Gut.

Jede Frau hat Anrecht auf Schönheit. Ist sie von Natur aus weniger begünstigt, so liegt es nur an ihr, auch zu den gutaussehenden Frauen zu gehören. …

Manche Ehe war im Begriffe zu scheitern, weil die Frau zu wenig bedachte, dass der Mann in ihr ein Wesen haben will, das ihm, auch wenn der Alltag ihn abends müde nach Hause kommen läßt, Freude schenken soll, nicht nur durch ein fröhliches, offenes Herz, sondern auch durch die Frische und Gepflegtheit ihres Körpers. …

Vergessen sie nie, dass Männer wohl gerne gefplegte Frauen um sich haben, aber mit all den kleinen Mühen, die damit für uns verbunden sind, nichts zu tun haben wollen. mit ein bißchen Geschicklichkeit können wir alles so einrichten, daß selbst unser für die Nacht sorgfältig gecremtes Gesicht gar nicht auffällt. …

Ihr Mann soll doch das Gefühl haben, sie machen sich vor allem für ihn schön. Und ist es nicht geradezu verletzend, wenn Sie sich ihm abends, für die Stunden Ihres Alleinseins so unvorteilhaft wie möglich zeigen? …

Vergessen Sie nie den Geschmack Ihres Mannes zu berücksichtigen, denn vor allem sollen Sie ihm gefallen. Freundinnen sind oft unaufrichtig in solchen Dingen. Hören Sie lieber auf ihn, er ist maßgebender für Sie.

Nichts im Leben bleibt erhalten, was nicht gepflegt und kultiviert wird. In der besten und glücklichsten Ehe darf es an dieser Erkenntnis nie fehlen. Versuchen Sie es; die Freude, die Sie aus den Augen Ihres Mannes lesen werden, wird der Lohn für kleine Mühen sein.“

Advertisements

3 Antworten to “Aus dem Kärntner Brautführer: Körperpflege – Schönheitspflege”

  1. the rufus Says:

    Interessant, interessant, aber solltest Du nicht wo anders sein, als hier herum zu bloggen 😉

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    Und wo? 😉

  3. the rufus Says:

    Auf dem Weg zu (Mann und) Kind 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: