Ich verspießere

Ich halts nicht aus.

Heute in der Früh, wie ich die Wäsche abnehme (erstes Zeichen der Verspießerung, dass ich das schon in der Früh tue. Aber ich muss die Lage nutzen, wenn Livia versorgt ist), denk ich mir „ich brauche einen Bügelkorb“  (zweites, massives Zeichen der Verspießerung) für Livia (drittes Zeichen: Ich will nicht, dass mein Kind zerknittert rumläuft. Ok, Laufen ist übertrieben 😉 ).

Dazu muss man wissen: Ich besitze fast nur bügelfreie Wäsche. Denn: Bügeln nervt. Ich  hatte ewig ein Problem mit der Büglerei bis ich zweierlei erkannt habe: Man kommt mit bügeflreier Wäsche ziemlich gut durch. Und ein paar Blusen bügeln ist nicht so ein Problem. Und: Wenn man die Sachen zum Trocknen gut aufhängt, braucht man weniger (ich: nicht) bügeln. Hat meine Mutter schon immer gesagt. Aber meiner Mutter glaub ich aus Prinzip nicht. 😉

Früher, ja früher hatte ich ab und zu ein Problem mit ungebügelten Kleidungsstücken. Da bin ich aus der Küche geflogen (einer Hotelfachschulenküche, wo ich kochen gelernt habe, was ich inzwischen aber wieder vergessen habe 😉 ), weil meine Kochjacke hellblau verfärbt und zerknittert war. 😀 (das war ein Spießer-Koch. Der andere, der immer gerufen hat „Ja, Kathi wie gehts Dir denn heute, magst Du was essen?“ den hab ich lieber gehabt 😉 ) Seitdem hat sich viel verändert. Ich hab mir auch eine Frisur zugelegt, die meine unzähligen Haarwirbel gut verträgt, sodass ich frisiert ausschaue. Früher hatte ich eher den Hang zu Dauerwellen der Marke „in welche Steckdose hast Du heute gegriffen“ 😉 Aber seitdem ist Zeit vergangen und es sind neue Beschlüsse hinzugekommen: Egal was die Mode ist, ich ziehe nur Dinge an, für die ich mich nie genieren werde.  Das hab ich aus den 80er Jahren gelernt. 😉 Und ich habe eine Frisur, wo meine kopfmäßigen Verwirbelungen keiner/m auffallen. Ich entwickle mich. 😉

Bügeln wird übrigens mein Mann. Ich mein, ich wäre wahrscheinlich in der Lage das zu lernen. Aber ich hab da die Männer-Strategie: Ich stell mich so blöd an, dass ich nicht muss. 😉 Im Ernst: Wir machens zusammen und jammern dabei rum. So ist es am schönsten 😀

Advertisements
Veröffentlicht in Alltagswahnsinn. 2 Comments »

2 Antworten to “Ich verspießere”

  1. Daniela Says:

    Lustig, ich habe heute die ersten Babyklamotten in den Schrank geräumt und hatte den inneren Zwang, ein paar davon zu bügeln. Ich konnte mich gerade noch davon abhalten, die Bodys zu bügeln, aber einige T-Shirts und Hosen.
    Eigentlich habe ich bisher auch ein bügelfreies Leben geführt.

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    Ja, siehst Du. Das passiert einfach. 😉 Krass.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: