St. Jakob in Thal bei Graz

Vorgestern hab ich einen Ausflug gemacht, um mir obige Kirche anzuschauen. Im Reiseführer steht, dass „bedauerlicherweise“ (!) Ernst Fuchs die Gestaltung der Kirche aufgetragen wurde. Ich konnte mir nicht vorstellen was „bedauerlicherweise“ heißen soll. Als ich es gesehen habe, wusste ich es. Positiv formuliert: Die Kirche ist ein Hinweis darauf, dass Gott wirklich viel Humor hat.

Meine ersten Worte beim Hineingehen: „Oh, mein Gott!“
In der Tat sieht sie eher aus als würde sie im Prater stehen. In einer Geisterbahn vielleicht. Wir waren geschockt-fasziniert, betrachteten die Details, machten sogar eine Handy-Führung (man zahlt drei Euro und ruft eine Nummer an)… Ich weiß gar nicht, wie ich das, was ich gesehen habe, beschreiben soll. „Fürchterlich“ ist so vage. Und ja, ich glaube, der Mann verarscht einfach alle und keine/r merkt es.

Ich hab ein Foto gefunden, aber eigentlich muss man die Kirche einfach gesehen haben.
http://lh3.ggpht.com/_QD3TuvB1jEQ/SHXb9lgbXsI/AAAAAAAACXk/Z61loGAOnOo/IMG_5367.JPG

Das Foto spiegelt die grellen (!) Malereien hinter dem Altar nicht wider. Vom Kreuz überm Altar hängen so ohrringartige Gebilde – bissi größer halt. An den Wänden hängen alle zwei Meter kleine Kreuze, die aussehen als hätte man VolksschülerInnen beauftragt rote Glassteine auf Gipskreuze zu kleben. Die Glassteine kommen aus dem Bastelshop und das erklärt, wieso die Renovierung 30 Millionen Euro gekostet hat. Bastelshops sind teuer. 😉

Auch mit den ganzen Erklärungen – der Dachstuhl wurde in den Regenbogenfarben angemalt, weil … , die Widderhörner als Türgriffe bedeuten … – wird es nicht besser. Weil das klingt nach einem derartigen Blabla.

Also wer in Graz ist, sollte sich diese Kirche anschauen. Natürlich wohnt Gott auch da drin. Aber eher ihre sehr lustige Seite. 😉

In einem Zeitungsartikel hab ich gelsen, dass jemand gesagt hat, die Kirche dient mehr der Zerstreuung als der Sammlung. Ja, da glaub ich auch.

Achja. Und daneben ist gleich das Arnold-Schwarzenegger-Museum. Hat so ungefähr 12 qm. – Eine Gegend ist das dort. Wahnsinn!

Advertisements

3 Antworten to “St. Jakob in Thal bei Graz”

  1. the rufus Says:

    Dann hat sie doch ihren Zweck erreicht die Kirche, wenn Du beim Betreten “Oh, mein Gott!” sagst 😉

  2. Sonja Says:

    Oli und mich hat Deine Beschreibung neugierig gemacht.
    Wenn wir jemals in unserem Leben mal nach Graz kommen sollten, dann wollen wir unbedingt diese Kirche sehen.

    Leider haben wir auch beim googeln keine weiteren Fotos gefunden.

  3. kathisalltagswahnsinn Says:

    @ therufus

    Das ist der Zweck einer Kirche? 🙂

    @ Sonja

    Ja, ich hab auch nicht mehr Fotos gefunden, aber wenn ich wieder hinkomm nehm ich den Fotoapparat mit. Und wenn Ihr je nach Graz kommt, dann gehen wir einen Kaffee trinken 😉

    Liebe Grüße

    Kathi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: