Das Kinderzimmer

Ich verstehe überhaupt nicht, wieso wir so peinlich sind.

Mein Eindruck ist folgender: Alle Menschen planen „ich will dies und jenes machen“, dann gehen sie an die Ausführung und *schwupps* ist die Sache erledigt. Männer und Frauen strömen in den Baumarkt, bohren Löcher, befestigen Regale…

Und dann: wir.

Im August haben wir das Kinderzimmer gestrichen. Danach wollten wir (noch im August) einen Schreibtisch ausräumen und wegtun. Es ist Oktober. Ende Oktober. Reformationstag. Halloween auch – und wir keine Süßigkeiten daheim. 😉 Also Ende Oktober. Und was ist passiert: NIX. Das „sogenannte Büro“ wie es Tante Agnes nennt, ist eine Rumpelkammer. Livias Kinderzimmermöbel stehen neben den bisherigen Möbeln. Ein Irrsinn.

Trösten tut mich da gerade eines, was mir im Nachdenken über diese Katastrophe heute eingefallen ist. Erzählt mir eine Freundin, dass ihr Pollengitter (wie Fliegen- nur gegen Pollen 😉 ) den Sommer überdauert hat, den Herbst und den Winter. Und zwar halb im Fenster hängend. 😀

Advertisements
Veröffentlicht in Alltagswahnsinn. 3 Comments »

3 Antworten to “Das Kinderzimmer”

  1. S. Says:

    Also ich hab vor ein paar Wochen alte Umzugskisten gefunden, da waren Schulsachen drin. In der Schule war ich in den 90er Jahren. (Damals trug man Dauerwellen und Schulterpölster). Also, was stresst ihr euch?

  2. S. Says:

    Andererseits. Livia sollte noch vor ihrer ersten Dauerwelle ein Kinderzimmer haben.

  3. kathisalltagswahnsinn Says:

    liebste „s.“ 😀 😛 Das werden wir gerade noch schaffen, hoffe ich 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: