Auch Silvestertage

müssen nicht perfekt sein.

Wenn man schon mit Kopfschmerzen aufwacht, weil der Nacken verspannt ist und man bei offenem Fenster (eh alleine) weiterschlafen mag, ja, wenn dann der andere kommt und findet, dass es zu kalt wird, und man selber noch Kopfweh hat und deswegen schon gereizt ist, dann kann das ein schlechter Anfang sein.

Wenn dann noch der Computer ständig abstürzt und der einzig anwesende Experte sich für unzuständig erklärt, weil er findet, dass man sich aufführt wie eine Vierjährige (was unverschämt ist!) und alles sofort will  (was unkorrekt ist, denn eine Vertröstung hätte gereicht), und weil er jetzt das Baby wickeln muss, dann ist der Tag schlecht weitergegangen und es steht zu befürchten, dass sich das Gute nicht steigern wird.

Wenn man nach einer Runde etwas lauterer Konversation miteinander lachen kann und es wieder gut ist, dann besteht doch Hoffnung.

Aber nur bis zu dem Moment, wo beim Anblick des Germteig nicht ganz klar ist, ob der nun was geworden ist oder nicht. Der wahrscheinlich nicht gewordene Germteig in einer Pfanne und der neue in der Küchenmaschine erwecken bei der einen Hoffnung und erregen bei dem, der die Pfanne abgewaschen hatte, Zorn.

Wenn sich dann herauskristallisiert, dass der zweite Germteig wird, was bedeutet, es wird einen Panettone geben, den man zur Party mitbringen kann, steigt die Stimmung. Bis zu dem Moment wo der eine meint, dass nun er den Panettone aus dem Ofen holt, sich die Finger verbrennt und ihn dann nicht 3 Minuten am Balkon auskühlen lässt, sondern länger, wovor er extra gewarnt wurde, weil der saublöde Panettone dann nicht mehr aus der saublöden Form …

Aber alles geht. Wer wird sich so aufregen? 😉

Gut. Das Kind,  mit dem schließlich spazieren gegangen wird, wächst lebensnah auf.  Das ist auch ein Wert! Es weiß, dass es in einer Beziehung durchaus Dezibelsteigerungen geben kann und dass man sich trotzdem lieb hat.

Ein Abend nach so einem Tag kann trotzdem lustig werden.

Advertisements
Veröffentlicht in Alltagswahnsinn. 2 Comments »

2 Antworten to “Auch Silvestertage”

  1. Daniela Says:

    Ein frohes Neues wünsche ich dir noch!
    Mein Sohn wächst demnach auch sehr lebensnah auf und findet Dezibelsteigerungen unglaublich lustig, vor allem wenn sie von mir kommen. Dann schaut er mich immer an und lacht sich schlapp.

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    Danke schön! Dir auch! – Lustig, dass er das lustig findet! Ein unerschrockenes Kerlchen 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: