Pechsträhnen?

Ich glaube nicht an Pechsträhnen, aber ich wurde heute von meinem alles-Berechner aufgeklärt, dass es Pechsträhnen geben _muss_, denn wenn alle Dinge zufällig geschehen, dann wird es bei der Verteilung automatisch passieren, dass ein paar Dinge gleichzeitig daneben gehen. – So ungefähr. Ich bin ja keine alles-Berechnerin, ich kenn mich da nicht aus. 😉

Wir werden diese Woche unsere Entfeuchtungsgeräte loswerden! Wir werden den Malern dann sagen, in welchen Farben sie unsere Wohnung streichen sollen. Das Auto hat ein neues Pickerl, nachdem wir „ein bisschen“ Geld hineingepumpt haben. Meine Großmutter hat ihre Operationen und sechstägigen Tiefschlaf überlebt und wir dürfen hoffen. S. hat mich angerufen und mich gefragt, wie sich ein Blasensprung anfühlt – sie wird jetzt wahrscheinlich gerade gebären oder ihre Hannah schon in den Armen haben. Ich bevorzuge es hier zu sitzen, denn ich fühle mich sicher gerade wohler. 😉

Was will ich also von einer Pechsträhne reden, wo doch schon fast alles wieder gut geworden ist? 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: