Tagesmuttersuche…

… funktioniert folgendermaßen:

Es gibt viel zu wenige Krippenplätze. 12 Plätze für 120 Anmeldungen in meiner bevorzugten Krippe. Livia hat natürlich keinen Platz bekommen.

Es gibt zu wenige Tagesmutterplätze, weil man den Gratiskindergarten ab drei eingeführt hat und das verpflichtende Kindergartenjahr mit fünf. Die Kinder kommen also von der Tagesmutter gar nicht so leicht weg in den Kindergarten. Die nachfolgenden Kinder kriegen schwerer Tagesmutterplätze. Die Jungmütter können schwerer zurück in die Arbeit. Schlecht, wenn sie zB das mittlere Kinderbetreuungsgeld (20 Monate sind das, oder?) genommen haben.

Das bedeutet zweierlei: Erstens hat man sich keine Gedanken gemacht, sondern einfach mal irgendwas eingeführt, was gute Zeitungsartikel abgibt. Das entspricht der Politik, die betrieben wird. Möglicherweise hat man sich Gedanken gemacht und darauf gepfiffen, dass es Probleme geben wird. Zweitens bezahle ich jetzt für mein Kind um die 350 Euro (für 40 Stunden bei der Tagesmutter) und ab drei Jahren geht es dann gratis hin. Aha. Was sagt mir das? Dass Daheimbleiben bis drei erwünscht ist? Noch was?

Und dann, der Gipfel: Man kann nicht 38 Stunden buchen. Man kann 35 Stunden buchen oder 40. Wenn man 40 bucht, muss man das Kind 40 Stunden hinbringen, denn die Stadt Graz subventioniert die Tagesmütter. Die Vereine achten natürlich darauf, dass nicht Geld verplempert wird. Wenn ich aber mein Kind nicht 40 Stunden betreut haben will, sondern 38, dann geht das nicht.

Fazit: Ich werde mich beschweren. Es wird nichts nützen, natürlich nicht. Aber ich beschwere mich gerne, wenn mich was aufregt. 😉

Advertisements
Veröffentlicht in Alltagswahnsinn. 3 Comments »

3 Antworten to “Tagesmuttersuche…”

  1. Peggy Says:

    Verstehe ich das richtig – du bezahlst für 40 Stunden 350 Euro und darfst dein Kind nicht mal 2 Stunden früher abholen ?

    Bitte, wer kontrolliert das ?

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    ja, richtig verstanden. ich kann nur die stunden herabsetzen und die tagesmutter lässt sich das gefallen!! sie kann von jetzt auf gleich einen teil ihres einkommens verlieren!
    wenn in dem bereich männer arbeiten würde, würde das anders laufen.
    die tagesmütter werden von den vereinen angehalten die stunden anzupassen und kriegen halt probleme, wenn jemand sein kind längere zeit früher abholt. tagesmütter habe in ö kontrollen. das finde ich grundsätzlich gut. es wird geschaut, ob die wohnung sicher ist usw. aber das mit dem abholen ist irre. zumal ich für viele stunden buchen muss, aber nicht so viele brauchen werde. es gibt eine pflichtanwesenheit in meiner arbeit, die ich abdecken muss, aber die keine/r einhält. man darf nämlich gehen, wenn man fertig ist – vom vorgesetzten heimgeschickt. 😉

  3. Daniela Says:

    Du musst sie 40 Stunden dalassen??? Wie blöd ist das denn?
    Ja, geh dich beschweren, auch wenn es wohl tatsächlich nichts nutzt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: