Zoobesuch

Das Wetter in meinem Sommerurlaub ist mäßig. In Badekleidung waren wir noch nicht anzutreffen, was für Lignano um diese Zeit ungewöhnlich ist. Da wir  keinesfalls diese fürchterlichen Wetterjammerer sein wollen, gibt es ein Alternativprogramm. Heute: Zoo. Livia steht momentan unglaublich auf Nilpferde und Giraffen – beides gibt unser Stammtierpark nicht her. Ungünstigerweise war der Zoo nicht ohne größere Probleme zu erreichen. Zunächst knutschten wir den Anhänger unseres Nachbarautos, was zu einer Zierleistenverbiegung bei uns und einem Kotflügelabriss (oder wie die Dinger heißen) bei ihm führte. Gott sei Dank war es kein Italiener (versicherungstechnisch könnte sowas nämlich katastrophal werden und eine grüne Versicherungskarten haben wir bestimmt, aber nicht da), sondern ein Deutscher, Bayer, also eher gemütlich, nicht überkorrekt (tschuldigung an einige meiner LeserInnen 😉 ). Also der war relativ relaxt, hat auch nicht gewusst, wie das geht und ich war relativ relaxt. Ich war relativ relaxt bis zu dem Moment, in dem mein Liebster etwas säuerlich gemeint hat, dass er nicht sicher ist, ob unsere Versicherung das zahlen wird, weil wir haben die Änderung der Nummerntafel (die wir im Feber verloren haben) nur via Mail bekannt gegeben, am letzten Freitag. Das führt mich geradewegs in zwei Krisen, nein, in drei. Erstens: Warum bin ich so schlampig?? Zweitens: Warum zum Geier bin dafür ich alleine zuständig? Weil ich die Juristin bin und aufgrund dieser Eigenschaft muss ich diese ganzen Arsch-Administrations-Sachen erledigen? Drittens: Ich habe ja bereits im Feber bekannt gegeben, dass wir eine neue Nummerntafel haben wegen Verlust der alten, aber die Idioten haben mir eine grüne Versicherungskarte geschickt, weil sie was verwechselt haben!! Gott sei Dank hab ich mich am letzten Freitag noch einmal drum bemüht, es sollte keine Probleme geben. Und dann gibt es ein Viertens: Livia beherrscht nun die Worte „Scheiße, Idiot, Trottel, Arsch.“ Klar ist, dass ich für den nächsten Urlaub ein Appartment mit Badewanne buche, damit ich mich in ebendiese zurückziehen kann, wenn alles arsch ist. Im Tierpark angekommen, haben wir festgestellt, dass es an der Wickeltasche mangelt und am Regenschirm, was uns zurück zum Start führte. Bei der zweiten Ankunft im Tierpark hat nur mehr meine Jacke gefehlt, aber mein Held hat mir seine gegeben. Und danach hat mein Kind Giraffen und Nilpferde gesehen. Endlich. Geregnet hat es übrigens doch nicht und wickeln mussten wir sie nicht. Aber sowas stört keinen großen Geist, oder? 😉

Advertisements
Veröffentlicht in Alltagswahnsinn. 1 Comment »

Eine Antwort to “Zoobesuch”

  1. imreh Says:

    Hallo Kathi, na bei Euch ist ganz schön was los.
    Liebe Grüße und besseres Wetter.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: