Gundi nervt

Nachdem ich heute 2000 Aktenseiten gescannt habe, was nur ungefähr sechs Stunden gedauert hat, wovon ich sicher eineinhalb damit verbracht habe, Klammern mit diesen Entklammerern aus Dokumenten herauszuholen, hatte ich das Bedürfnis jemanden anzuschreien. Niemand da gewesen, nur ein netter Kollege, der mir gesagt hat „ich kenn Dich noch nicht, wie heißt Du?“. Das hab ich mal sympathisch gefunden, da habe ich mich nicht anstrengen müssen. Den mag ich. Aber es hat nicht mein Problem gelöst. Die Problemlösung fand sich mit einem Blick in meine Mailbox. Gundula, die mir seit Jahren ihren Arbeitslosennewsletter schickt und mich zu Treffen einlädt. Und mir seit ebensovielen Jahren irgendwie unterjubeln will, dass es mir gehen wird wie ihr und ignoriert, dass ich ihr sage, sie soll mich in Ruhe lassen. Kya schlug vor, ich sollte ihr höflich schreiben, dass ich keine Werbung mehr haben will. Als ich ihr erklärte, dass Höflichkeit heute einmal nicht das Kriterium sein soll, im Gegenteil, funkelten ihre Augen vor Begeisterung. Wir haben uns nicht auf eine Formulierung einigen können. Aber ich werde es abstellen. Wie auch immer.

Advertisements
Veröffentlicht in Alltagswahnsinn. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: