Rettung naht

Müde, müde, müde. Belastende Arbeit, kranke Tagesmutter, eine Alternativlösung, die mich stresst, was mich wiederum nicht ruhig arbeiten lässt. Und Heuschnupfen, der einen Homöopathentermin erfordert. Ich hab ja gesagt, ich hätte so gern jemanden da und kaum ist es gesagt, da ist es auch schon so. Am Montag fliegt die Tante ein und versorgt die ganze Woche unseren Augenstern. Was für ein Glück wir haben!! Und dann habe ich Urlaub und dann haben wir unsere Elise bestimmt wieder zurück und alles ist wieder normal. Ich liebe ja den Alltag. Solang er nicht langweilig ist. 😉

Während ich mich um die Lösung unserer Probleme gekümmert habe und erfahren habe, dass meine nächste Zuteilung eine ganz tolle, gemütliche Zuteilung ist, die mich wieder zu familienrechtlichen Angelegenheiten bringen wird  und in unmittelbare Nähe zu einem See, den man auch mit Kärntner Wurzeln als solchen bezeichnen würde, habe ich einen Akt geschwärzt. Das ist spannend, also in der Theorie, weil man sich erst mal fragen muss, WAS denn geschwärzt gehört und womit. In der Praxis schaut es so aus, dass man Täter-,  Opfer und Zeugennamen löscht, Geburtsdaten, Adressen, Telefonnummern usw. , und zwar auch in Kopf- und Fußzeilen. Unglaublich wie oft (fünf Mal plus Kolleginnendurchsicht) man kontrollieren muss, bis man hoffen kann, dass man alles erwischt hat. Und man nimmt so einen schwarzen Marker, diese stinkenden Dinger. Seriöser ist es, wenn man sich damit nicht die Finger anmalt wie ein Kindergartenkind. 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: