Ein netter Besuch

Sie beginnen im Kinderzimmer. Spielen ein paar Spiele, verteilen Knetmasse über den Boden, verlassen den Ort des Geschehens. Die Kleine räumt die Puppenküche aus, bedient uns eifrig,  das Geschirr befindet sich schließlich in  Wohn- und Kinderzimmer. Ich stille. Die Großen bewegen sich weiter in Richtung Bad wo sie die Biene Maja baden. In der Badewanne natürlich. Ich stille. Maggie und ich plaudern. Ein Badezimmer, das unter Wasser steht, ist nicht so ein Problem für mich. Wasser gehört ins Bad, das Bad ist ein klar abgegrenzter, kleiner Raum, den man leicht wieder aufräumen und trockenlegen kann. Die Wäscheberge, die ich schon für die Waschmaschine vorbereitet habe, saugen das Wasser gut auf.

Als sie gehen stehen ein Puppenbett im Wohnzimmer und Puppenküchengeschirr liegt quasi überall. Kleine Sessel, die man außerhalb des Kinderzimmers gebraucht hat, finden sich hier auch. Eine Spinne Thekla aus Plastik hängt vom halbhohen Bett. Sie hat ihre Wollfäden in Richtung Kasten gesponnen, vom Bett zur Rutsche, vom der einen Seite des Bettes zur anderen. Sie war auch im Badezimmer tätig und nachdem ich den Boden getrocknet habe, schneide ich mit der Nagelschere alle Fäden von den Armaturen und dem Duschschlauch. Die Kinder wollten sie die Wollfäden noch mit doppelseitigem Klebeband umwickeln, damit die Insekten besser hängen bleiben. Das haben sie dann nicht dürfen.

Ich habe mit Maggie und Vrouwe aber gut plaudern können. Denn die Kinder waren gut beschäftigt, sie mögen einander und finden immer was zum Spielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: