Doch kein Fall für die Osteopathin

Magen-Darm, Hand-Mund-Fuß und jetzt haben wir eine Erkältung. Livia schleppt alles heran, wir fangen alles auf. Rosalie geht es hoffentlich gut. Muttermilch ist doch ein tolles Nahrungsmittel. Wahnsinnig wäre ich, wenn ich darauf verzichten würde. Ich bestrahle indessen mein Ohr mit Rotlicht.

Mutterschaft mit einem Baby ist ein Wahnsinn. Wahnsinnig schön. Wahnsinnig anstrengend. Es ist, als würde man, in einem Sumpf watend, Dinge erledigen müssen. Das ist ein bisschen anstrengend weil man nix weiterkommt. Man könnte jetzt einwerfen, dass man dann halt einfach nix tun soll an diesen Tagen. Ja, eh, das sag ich auch immer. Aber ein paar Dinge wäre schon fein. Zum Beispiel will ich dem Bauern, der uns einmal die Woche mit Gemüse beliefert, sein Geld überweisen.

Kurz: Ich habe Rosalie im Oktober 23 Tage lang den ganzen Tag herumgetragen. Ob ich das nicht hätte tun müssen, wenn ich schon 23 Tage vorher entdeckt hätte, dass sie in meinem Bett schlafen will anstatt in ihrer Wiege, weiß ich nicht. Will ich auch nicht wissen, denn immerhin hab ich ihr wahnsinnig viel Nähe gegeben und ihr Urvertrauen gepflegt. Am 23. dieses Monats habe ich es entdeckt. Seitdem macht sie drei Schläfchen im Tag. DREI. Das muss man sich auf der Mutterzunge zergehen lassen. Sie ist eine durchschnittliche 12Wöchige, die 3 Schläfchen macht. Ich habe quasi die Freiheit unsere Wohnung ein bisschen wohnlich zu machen.

Kurz hab ich mir überlegt, ob ich sie im Tragetuch, irgendwie verbogen habe, ihr eine Blockade zugefügt habe. Ich glaub, ich hab die böse Alte wieder getroffen, von der ich hier berichtet habe. Als ich nämlich vorm Tribeka in der Sonne gesessen bin. Die, die vor 50 Jahren Kinderkrankenschwester war und mir vor ein paar Wochen auf der Straße unbedingt mitteilen musste, dass das schädlich ist, das Kind im Tragetuch zu tragen. An die hab ich gedacht, als ich mitten in der Nacht, Rosalie weinend und verbogen, drüber nachgedachte habe, wo ich am Samstag eine Osteopathin finde.

Und dann hat sich am Samstag morgen herausgestellt, dass sie nur versucht hat sich zu drehen und sich geärgert hat. Alles gut. 😀

Und im Sumpf waten macht Muskeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: