Der Gott des Trubels

Wir brauchen Reisepässe. Deswegen haben wir den Weg zum Fotografen angetreten, der wenig begeistert war. Für sowas muss man einen Termin ausmachen, denn auch Babys brauchen diese biometrischen Passfotos, und das dauert, bis man es hinkriegt. Das heißt, man macht von einem Baby ein Foto vor dem weißen Hintergrund. Die Hand der Mutter, die das Baby hält, darf nicht zu sehen sein. Das Baby muss den Kopf gerade halten und zum Fotografen schauen. Gnädigerweise hat er es ohne Termin mit uns probiert.

Jeder Mensch, der einmal ein Baby erlebt hat, weiß, dass das nicht ganz leicht zu machen sein wird. Deswegen normalerweise ja auch Termin. Was sich Leute denken, die solche Gesetze erlassen weiß ich nicht. Wahrscheinlich fühlen sie sich heldenhaft, weil sie die Welt vor Babyterroristen schützen. 😉

Es hat dann funktioniert. Der Fotograf hat drauf losgeknipst und Rosalie war zum Glück gnädig. Ich war schweißgebadet und sehe auf meinem Passfotos auch aus wie eine Mutter von zwei Kindern, die dringend Urlaub braucht. Authentisch also.

Der Tiroler hatte mir für jenen Tag gutes Wetter vorausgesagt. Er zeigte mir die Seite der zamg, die für Graz keine Wetterwarnung herausgegeben hatte. Es würde nicht regnen und nicht hageln und ich solle kein Theater machen. Ich hatte nämlich auf orf.at gelesen, dass extrem schlechtes Wetter angesagt war und sorgte mich wie ich mit Baby und Kind in Sturm und Hagel und vor allem Gewitter, diese blöden Wege tun sollte.

Und schließlich warteten wir schon im Servicecenter. Den Portier, der die Dokumente überprüft, hatten wir schon hinter uns, es wurde finsterer und finsterer. Livia wurde ungeduldig, Rosalie raunzig, wir kamen dran. Reisepässe für drei Leute zu beantragen dauert eine halbe Stunde. Glücklicherweise war uns die Beamtin gnädig und hat Rosalie übernommen wenn ich unterschreiben musste. Für Livia und Rosalie musste ich in Blockbuchstaben „unterschreiben“. 😉 Draußen wurde es weiterhin dunkler und es begann zu donnern. Ich sortierte mit einer mittlerweile weinenden, da hungrigen, Rosalie schnell die Dokumente ein. Livia jammerte, denn sie musste aufs Klo. Im Warteraum wurde klar, dass die zamg Unrecht hatte, denn es hagelte und gewitterte vom Feinsten. Livia gings aufs Klo, weinend, denn sie wollte sofort ein Eis und sorgte sich was passiert, wenn es bis in die Abendstunden regnet und hagelt. Ich stillte Rosalie. Eine Mutter mit drei Kindern wies indessen neben uns ihren Ältesten verzweifelt an, die Kaugummis unter den Stehtischen nur zu zählen und bitte nicht anzugreifen. Zwischen uns standen Leute, die einen Umbau im Wartebereich planten und besprachen diesen miteinander. Rosalie konnte sich halbwegs konzentrieren trotz der geschäftigen Geräuschkulisse und weinte nur wenig die Brust an.

Der Gott der Mütter ist eindeutig der Gott des Trubels.

 

Advertisements

2 Antworten to “Der Gott des Trubels”

  1. Rufus Says:

    Vermute, das hat einiges gekostet.

    Geschickter ist da übrigens zuhause entspannt Fotos (auch mit dem Smartphone) zu machen und mit einem Bildbearbeitungsprogramm oder von einem Bekannten, der so etwas hat und verwenden kann, die Bilder zusammen zu stoppeln und dann bei Bipa auszudrucken – da bekämt Ihr ca. 8-10 Bilder (also von jedem mindestens 2) um weniger als einen halben Euro 🙂

  2. kathisalltagswahnsinn Says:

    Das ist nur billiger, wenn ich meine Zeit nicht berechne. 😀 Bis ich a) mich auskenne oder b) jemanden gefunden habe, der das tut und für mich tun würde, war ich drei Mal beim Fotografen und habe das erledigt. Aber ja, weniger Geld hätte ich verbraucht. – Lustig eigentlich, denn ich erinnere mich, dass ich bei Dir einmal kommentiert habe, weil Du was Kaputtes nicht zurückgegeben hast und dadurch Geld verschleudert hast. 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: